FAQ

Berufliche Rehabilitation, auch Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) genannt, können Sie erhalten, wenn Sie länger als sechs Monate gesundheitlich so beeinträchtigt sind, dass Sie Ihren erlernten Beruf oder Ihre bisherige berufliche Tätigkeit nicht mehr ausüben können. Die Erkrankungen können körperlicher, geistiger oder seelischer Art sein.

Dieser Anspruch ist im Sozialgesetzbuch (SGB) IX geregelt. Auch wenn Sie Alg II-Leistungen erhalten, können Sie dieses Recht selbstverständlich wahrnehmen.

Träger der beruflichen Rehabilitation sind in erster Linie die Deutschen Rentenversicherungen, die Bundesagentur für Arbeit und die Berufsgenossenschaften.

Was sind BTZ?

Berufliche Trainingszentren sind Dienstleistungsunternehmen der beruflichen Rehabilitation. Mit individuellen Angeboten zur beruflichen Orientierung, zur Qualifizierung und Integration unterstützen BTZ Menschen nach psychischen Erkrankungen dabei, sich neu zu orientieren und beruflich wieder Fuß zu fassen. Weiterlesen…

Für wen eignet sich das BTZ?

Unsere Angebote richten sich an Erwachsene ab 18 Jahren, die aufgrund der Folgen psychischer Erkrankungen ihren Beruf oder ihre Berufstätigkeit nicht mehr ausüben können. Für eine Arbeitserprobung oder ein Berufliches Training muss zunächst die medizinische Akutbehandlung abgeschlossen sein. Weitere Voraussetzungen sowie Zielstellungen klären wir in einem Vorgespräch ab. Um sich vorab zu informieren und besser einschätzen zu können, ob eines unserer Angebote für Sie geeignet ist, empfehlen wir Ihnen einen unverbindlichen Besuch unserer Offenen Sprechstunde.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten für diese Angebote werden von den Reha-Trägern oder den Jobcentern/ARGEn übernommen. Dies betrifft auch Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes sowie zusätzliche Kosten wie Fahrgeld oder eine auswärtige Unterbringung. Die Höhe und Art der Leistungen ist von Ihren persönlichen Voraussetzungen abhängig.

Wie kann ich mich informieren und beraten lassen?

Das BTZ bietet regelmäßig eine Offene Sprechstunde an, in der Sie sich über die Angebote informieren und persönlich beraten lassen können. In Treptow findet jeden Montag eine Offene Sprechstunde für die „Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung“ und für das „Berufliche Training“ statt, in Charlottenburg jeden 2. und 4. Dienstag des Monats eine Offene Sprechstunde für das „Berufliche Training“. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich. Näheres zur Offenen Sprechstunde…

Was muss ich tun, wenn ich Interesse am Angebot des BTZ habe

Wenden Sie sich zunächst an einen Rehabilitationsträger, Ihre Arbeitsagentur, die Rentenversicherung oder eine Gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation. Hier können Sie einen Antrag auf „Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben“ (berufliche Rehabilitation) stellen. Der Reha-Träger prüft, ob er für Sie zuständig ist und ob Sie einen Anspruch auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben haben. Gegebenenfalls wird Ihr Antrag unverzüglich an den zuständigen Reha-Träger weitergeleitet. Wenn Ihr Antrag bewilligt ist, besprechen Sie mit Ihrem zuständigen Reha-Berater oder Ihrer Reha-Beraterin, welche Möglichkeiten der beruflichen Rehabilitation für Sie in Frage kommen.

Wie lange dauert ein Arbeitstag im BTZ?

Um die Belastbarkeit langsam zu steigern, beginnen die Erprobung bzw. das Training mit fünf bzw. sechs Stunden täglich. Die Arbeitszeit wird schrittweise erhöht bis zu einem vollen Acht-Stunden-Tag.

Ansprechpartner im Beruflichen Trainingszentrum (BTZ) Berlin

Sie haben Fragen rund um das Thema berufliche Rehabilitation? Sie benötigen Informationen zu laufenden oder auch geplanten Maßnahmen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin

Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow
Telefon 030 30399-701
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Verena Rieh 

Zum Kontaktformular

Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin
Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow
Telefon 030 30399-741
E-Mail:
Ansprechpartnerinnen: Anja Eichmann, Dagmar Werner

Zum Kontaktformular

Berufliches Training (BT)

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin
Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow
Telefon 030 30399-714
E-Mail:
Ansprechpartnerinnen: Cathrin Lehmann, Christiane Wissing

Zum Kontaktformular

BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg

Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Epiphanienweg 1, 14059 Berlin-Charlottenburg
Telefon 030 30399-454
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Vanessa Dohren

Zum Kontaktformular

Offene Sprechstunden

Nutzen Sie die Offenen Sprechstunden, wenn Sie ein persönliches Gespräch zu Ihrem Reha-Weg benötigen.

BTZ Berlin für Erwachsene mit psychischen Einschränkungen, Treptow

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr
entweder für die »Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)« oder für das »Berufliche Training (BT)«.

BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg

Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat
von 8:30 bis 10:00 Uhr
für das »Berufliche Training (BT)«.