Was ist ein BTZ?

Das Berufliche Trainingszentrum (BTZ) Berlin ist eine ambulante Einrichtung nach § 51 SGB IX zur beruflichen Rehabilitation von Menschen mit psychischen Einschränkungen. Das BTZ hat den Auftrag, Menschen nach einer psychischen Erkrankung so zu unterstützen, dass sie wieder gleichberechtigt am beruflichen Leben teilhaben können. Angeboten werden hierzu eine eignungsdiagnostische Maßnahme, die sechswöchige "Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)" sowie das individuelle "Berufliche Training (BT)" in verschiedenen Berufsbereichen.

Das BTZ zeichnet sich aus durch

  • ein gut qualifiziertes multiprofessionelles Team: Berufstrainer und -trainerinnen bzw. Reha-Ausbildende, Psychologen und Psychologinnen, Sozialpädagogen und -pädagoginnen, Ergotherapeuten und -therapeutinnen sowie Fachärzte und -ärztinnen für Psychiatrie gehen auf die individuellen Bedürfnisse der Einzelnen ein. Das breite Qualifikationsspektrum und die interdisziplinäre Zusammenarbeit der BTZ-Mitarbeitenden gewährleisten eine optimale Beratung und Betreuung der Teilnehmenden. Regelmäßige Weiterbildung und Supervision sind daher Standard.

  • angestellte Fachärzte und Fachärztinnen für Psychiatrie im Hause: Deren Aufgabe stellt neben einer umfassenden sozialmedizinisch-psychiatrischen Stellungnahme die Intervention in psychischen Krisensituationen dar, so dass die betroffenen Teilnehmenden jederzeit gut und professionell begleitet werden können.

  • einen ausführlichen und individuellen Aufnahmeprozess: Mit jedem und jeder einzelnen Betroffenen werden individuelle Vorgespräche unter Berücksichtigung der aktuellen Belastbarkeit, der Motivation, der sozialen und gesundheitlichen Situation geführt. Um die psychische Stabilität zu festigen und damit die Chancen der Integration in den Arbeitsmarkt von Anfang an zu erhöhen, werden ggf. erforderliche Vereinbarungen (z. B. Abstinenzvereinbarung, Aufnahme einer begleitenden Therapie) mit den Teilnehmenden getroffen. Bei einer Ablehnung oder Rückstellung der Anmeldung werden alternative Empfehlungen gegeben.

  • begleitende und unterstützende Angebote zur Förderung der Sozialkompetenz sowie Gesundheitskompetenz: Die Teilnehmenden lernen durch Angebote wie Sozialkompetenztraining, Progressive Muskelrelaxation, Ernährungsberatung etc. auf ihre psychische wie körperliche Gesundheit zu achten, um den Belastungen eines Arbeitsplatzes auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zukünftig wieder standzuhalten.

  • die Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt durch einen JobCoach: Die Teilnehmenden erhalten professionelle Unterstützung bei der Suche nach passgenauen Praktikums- und Arbeitsstellen sowie eine intensive Vorbereitung auf die Anforderungen der Arbeitgeber durch einen JobCoach.

  • die Arbeit auf der Grundlage einer ICF-basierten Erfassung der Ressourcen und Einschränkungen der Teilnehmenden: Es werden individuelle Förderpläne erstellt, die regelmäßig überprüft, angepasst und ggf. verändert werden. Die Abkürzung ICF steht für die „Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit“. Der ICF liegt ein bio-psycho-soziales Modell zugrunde, das körperliche, psychisch-mentale und soziale Bedingungen an der Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Störungen berücksichtigt.

Das BTZ arbeitet eng mit den Trägern von Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben zusammen und pflegt Kontakte zu Unternehmen, z. B. aus Industrie, Wirtschaft und Handel.

Gemeinsam mit 24 weiteren Einrichtungen ist das BTZ Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Beruflicher Trainingszentren (BAG BTZ) e.V. und gewährleistet die Einhaltung der gemeinsamen Qualitätsstandards. Weitere Informationen zur BAG BTZ finden Sie unter: www.bag-btz.de

 

Ansprechpartner im Beruflichen Trainingszentrum (BTZ) Berlin

Sie haben Fragen rund um das Thema berufliche Rehabilitation? Sie benötigen Informationen zu laufenden oder auch geplanten Maßnahmen? Wir helfen Ihnen gern weiter!

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin

Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow
Telefon 030 30399-701
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Verena Rieh 

Zum Kontaktformular

Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin
Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow
Telefon 030 30399-741
E-Mail:
Ansprechpartnerinnen: Anja Eichmann, Dagmar Werner

Zum Kontaktformular

Berufliches Training (BT)

Berufliches Trainingszentrum (BTZ) Berlin
Elsenstraße 87-96, 12435 Berlin-Treptow
Telefon 030 30399-714
E-Mail:
Ansprechpartnerinnen: Cathrin Lehmann, Christiane Wissing

Zum Kontaktformular

BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg

Berufsförderungswerk Berlin-Brandenburg e.V.
Epiphanienweg 1, 14059 Berlin-Charlottenburg
Telefon 030 30399-454
E-Mail:
Ansprechpartnerin: Vanessa Dohren

Zum Kontaktformular

Offene Sprechstunden

Nutzen Sie die Offenen Sprechstunden, wenn Sie ein persönliches Gespräch zu Ihrem Reha-Weg benötigen.

BTZ Berlin für Erwachsene mit psychischen Einschränkungen, Treptow

Montags von 13:00 bis 15:00 Uhr
entweder für die »Erweiterte Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA)« oder für das »Berufliche Training (BT)«.

BTZ Berlin, Geschäftsstelle Charlottenburg

Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat
von 8:30 bis 10:00 Uhr
für das »Berufliche Training (BT)«.